• Gratis Versand ab 50€*
    sonst 4,90€ | We ship ♥ to all EU
  • Spitzen Qualität vom Erzeuger
    aus zertifiziertem europäischen Anbau
  • Einfach & Sicher bestellen
    durch 100% SSL-Verschlüsselung
  • Zertifizierter Fachmann
    mit Univ. Olivenöl-Experten

Hacienda el Palo - Explotaciones Jame - Bravoleum

Hacienda el Palo - Explotaciones Jame - Bravoleum

GESCHICHTE Hacienda El Palo


Die Familie Martos Ávila widmet sich bereits seit 4 Generationen dem Anbau von Oliven und urspünglich wurde die Ölmühle gebaut um den Bedarf der Verarbeitung der eigenen Oliven zu decken. Der Betrieb der Ölmühle, gelegen im östlichen Teil der "Hacienda El Palo", datiert zurück auf das Jahr 1941, motiviert durch einen Besitzerwechsel wird die Mühle seit 2001 von "Explotaciones Jame" geführt. Mit dieser Olmühle arbeitet man jeden Tag um den Produktionsprozess zu verbessern und speziell die Einzigartigkeit der Produkte zu erreichen. "Explotaciones Jame" stellt seine eigenen Extra Nativen Olivenöle her, verpackt diese
und verteibt diese unter zwei Marken: "Hacienda El Palo" und "Bravoleum - Special Selection de Aceites Hacienda el Palo"

Seit geraumer Zeit arbeitet die Ölmühle auch als Lohnbetrieb für andere externe Olivenbauern der Gegend um die Einrichtung besser auszunutzen und gleichzeitig hat sich ein vertrauensvolles Netzwerk mit ausgewählten Bauern gebildet, die die besonders sorgsame Arbeit der Ölmühle schätzen und deren Anbau durch den ganzen Prozess hindurch begleitet wird.

Der wesentliche differenzierende Faktor zu anderen Produzenten liegt bei "Explotaciones Jame" darin, daß die Oliven weitestgehend aus den eigenen Olivenhainen stammen, was ihnen volle Kontrolle über den ganzen produktiven Prozess ermöglicht. Die moderne Ausstattung der Ölmühle ermöglicht eine taggleiche Verarbeitung aller Oliven an jedem beliebigen Tag um so das komplette Aroma zu erhalten, welches die frischen unversehrten Oliven charakterist. So kann man allerhöchste Qualität sicherstellen.


Ernte der Nevadillo Blanco Oliven


Die Erntezeit ist das Ende eines des ganzen Jahres dauerndes Prozesses. Über diese ganze Zeit werden die Olivenbäume mit großer Hingabe und Pflege behandelt. In der Kombination von Erfahrung und Innovation wird bei den Arbeiten in den Olivenhainen spezielle Aufmerksamkeit auf den Beschnitt, die Bewässerung und die Versorgung mit Nährstoffen gelegt, die gemeinsam dafür sorgen, daß nachher die bestmöglichen Früchte entstehen.

Die Erntesaison startet gegen Ende Oktober / Anfang November, hier sind eine frühe Ernte bei angemessener und optimaler Reife einige der relevantesten Aspekte, die eine hervorragende Qualität an Olivenöl bedingen. Zu jener Zeit sorgt ein optimaler Reifeindex für den besten Olivensaft, so daß wir die Gänze an reichaltigem Aroma und Geschmack geniessen können. Es zeigen sich Aromen von Tomatenstrauc, Banane, Apfel, Feigenbaum, grünem Getreide und frisch geschnittenem Gras, ein Wohltat für die Sinne. Die Erntemethoden verbinden die moderne mechanische Vibration der Baumstämme mit dem unterstützenden Einsatz der traditionellen Erntestöcke. Die Frücte werden anschliessende von uns selbst direkt zu der sehr nach gelegenen Ölmühle transportiert um dort direkt verarbeitet zu werden, immer mit dem Ziel die Früchte unbeschadet und in bestem Zusatnd dorthin zu bekommen.

Olivenölherstellung durch Hacienda El Palo 

Nach der Ankunft an der Mühle werden die Oliven durch eine Gebläseanlage von Blättern und kleinen Trieben befreit und werden danach in Edelstahltrichter gefüllt um ohne Aufbewahrung direkt vermahlen zu werden. Beim Mahlen werden die Zellmembranen aufgebrochen um das darin enthaltene Öl freizusetzen Im sogenannten Rührprozess verbinden sich die sehr kleinen Tropen zu größeren Tropfen, die so angesammelt werden. Nach dem Rührprozess wird der Brei horizontal zentrifugiert, wobei die leichteren flüssigen Bestandtteile innen bleiben und die schwereren festen Fruchtbestandteile nach aussen getrieben werden. In einem weiteren Schritt in einer vertikalen Zentrifuge wird die Flüssige Phase dann noch einmal in Olivenöl und Fruchtwasser getrennt, so daß man so bereits das Endprodukt erhält, welches vor der Einlagerung noch einer Dekantation und anschliessend einer Filtration unterzogen wird.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

Hacienda el Palo - Explotaciones Jame - Bravoleum

Hacienda el Palo - Explotaciones Jame - Bravoleum

GESCHICHTE Hacienda El Palo


Die Familie Martos Ávila widmet sich bereits seit 4 Generationen dem Anbau von Oliven und urspünglich wurde die Ölmühle gebaut um den Bedarf der Verarbeitung der eigenen Oliven zu decken. Der Betrieb der Ölmühle, gelegen im östlichen Teil der "Hacienda El Palo", datiert zurück auf das Jahr 1941, motiviert durch einen Besitzerwechsel wird die Mühle seit 2001 von "Explotaciones Jame" geführt. Mit dieser Olmühle arbeitet man jeden Tag um den Produktionsprozess zu verbessern und speziell die Einzigartigkeit der Produkte zu erreichen. "Explotaciones Jame" stellt seine eigenen Extra Nativen Olivenöle her, verpackt diese
und verteibt diese unter zwei Marken: "Hacienda El Palo" und "Bravoleum - Special Selection de Aceites Hacienda el Palo"

Seit geraumer Zeit arbeitet die Ölmühle auch als Lohnbetrieb für andere externe Olivenbauern der Gegend um die Einrichtung besser auszunutzen und gleichzeitig hat sich ein vertrauensvolles Netzwerk mit ausgewählten Bauern gebildet, die die besonders sorgsame Arbeit der Ölmühle schätzen und deren Anbau durch den ganzen Prozess hindurch begleitet wird.

Der wesentliche differenzierende Faktor zu anderen Produzenten liegt bei "Explotaciones Jame" darin, daß die Oliven weitestgehend aus den eigenen Olivenhainen stammen, was ihnen volle Kontrolle über den ganzen produktiven Prozess ermöglicht. Die moderne Ausstattung der Ölmühle ermöglicht eine taggleiche Verarbeitung aller Oliven an jedem beliebigen Tag um so das komplette Aroma zu erhalten, welches die frischen unversehrten Oliven charakterist. So kann man allerhöchste Qualität sicherstellen.


Ernte der Nevadillo Blanco Oliven


Die Erntezeit ist das Ende eines des ganzen Jahres dauerndes Prozesses. Über diese ganze Zeit werden die Olivenbäume mit großer Hingabe und Pflege behandelt. In der Kombination von Erfahrung und Innovation wird bei den Arbeiten in den Olivenhainen spezielle Aufmerksamkeit auf den Beschnitt, die Bewässerung und die Versorgung mit Nährstoffen gelegt, die gemeinsam dafür sorgen, daß nachher die bestmöglichen Früchte entstehen.

Die Erntesaison startet gegen Ende Oktober / Anfang November, hier sind eine frühe Ernte bei angemessener und optimaler Reife einige der relevantesten Aspekte, die eine hervorragende Qualität an Olivenöl bedingen. Zu jener Zeit sorgt ein optimaler Reifeindex für den besten Olivensaft, so daß wir die Gänze an reichaltigem Aroma und Geschmack geniessen können. Es zeigen sich Aromen von Tomatenstrauc, Banane, Apfel, Feigenbaum, grünem Getreide und frisch geschnittenem Gras, ein Wohltat für die Sinne. Die Erntemethoden verbinden die moderne mechanische Vibration der Baumstämme mit dem unterstützenden Einsatz der traditionellen Erntestöcke. Die Frücte werden anschliessende von uns selbst direkt zu der sehr nach gelegenen Ölmühle transportiert um dort direkt verarbeitet zu werden, immer mit dem Ziel die Früchte unbeschadet und in bestem Zusatnd dorthin zu bekommen.

Olivenölherstellung durch Hacienda El Palo 

Nach der Ankunft an der Mühle werden die Oliven durch eine Gebläseanlage von Blättern und kleinen Trieben befreit und werden danach in Edelstahltrichter gefüllt um ohne Aufbewahrung direkt vermahlen zu werden. Beim Mahlen werden die Zellmembranen aufgebrochen um das darin enthaltene Öl freizusetzen Im sogenannten Rührprozess verbinden sich die sehr kleinen Tropen zu größeren Tropfen, die so angesammelt werden. Nach dem Rührprozess wird der Brei horizontal zentrifugiert, wobei die leichteren flüssigen Bestandtteile innen bleiben und die schwereren festen Fruchtbestandteile nach aussen getrieben werden. In einem weiteren Schritt in einer vertikalen Zentrifuge wird die Flüssige Phase dann noch einmal in Olivenöl und Fruchtwasser getrennt, so daß man so bereits das Endprodukt erhält, welches vor der Einlagerung noch einer Dekantation und anschliessend einer Filtration unterzogen wird.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

3 Artikel