• Gratis Versand ab 50€*
    sonst 4,90€ | We ship ♥ to all EU
  • Beste Qualität vom Erzeuger
    aus zertifiziertem europäischen Anbau
  • Einfach & Sicher kaufen
    durch 100% SSL-Verschlüsselung
  • Zertifizierter Fachmann
    mit Univ. Olivenöl-Experten
Filtern nach

Olio Roi

Olio Roi

OLIO ROI

Ein kleiner Hersteller von Taggasca-Oliven, der Extra native Olivenöle der höchsten Qualität bietet, echte Crus, Ergebnis einer genauen jährlichen und territorialen Auswahl der besten ligurischen Oliven.

Die Roi Mühle wird umgeben von den Farben und Düften des Argentinien-Tals, im Hinterland von San Remo, der ligurischen Riviera di Ponente. In Badalucco, unter den knorrigen Olivenbäumen und Trockensteinmauern, riecht die Luft nach wie vor nach Meer, aber man ist fast in den Bergen, eine magischer Mittelweg, wo die jahrhunderte alte Arbeit einen goldenen Nektar ergibt, das Native Taggiasca-Olivenöl Extra.

Die Roi Mühle ist das typische Geschäft wo Passanten stoppen können, um die Produkte Roi kosten und zu kaufen - am Anfang der Stadt Badalucco gelegen, während die Olivenhaine sich in den Orten Gaaci, zwischen 350 und 500 Meter über dem Meeresspiegel und Morga in Liguriens Montalto befinden.

Abgesehen von dem Geschäft in Badalucco, werden Roi-Produkte in den besten größeren Lebensmittelgeschäften der Welt verkauft, Deutschland, USA, Dubai, Japan, der Schweiz, Österreich und natürlich in Italien.

Neben Öl, sind typisch für die Roi-Produktion ligurische Oliven in Salzlake oder in Extra nativem Olivenöl, Pesto und Saucen welche die lokale Tradition wiedergespiegeln. Alle Roi Produkte werden in nativem Olivenöl extra eingelegt, welches die Eigenschaften und den Geschmack verbessert und eine perfekte Konservierung garantiert.

GESCHICHTE

"Roi" ist der alte Spitzname eines Zweiges der Boeri Familie, die sich seit vier Generationen der Gewinnung von Öl annimmt. Die Roi Olivenhaine liegen alle im Argentinien-Tal, im Hinterland von San Remo, Ligurien, wo nur die typische Olivensorte Taggiasca angebaut wird. Entsaften und Verarbeitung werden kalt ausgeführt, um die besten organoleptischen, nahrhaften und lagerfähigen Eigenschaften zu gewährleisten.

Die Aktivität der Familie Roi beginnt im Jahr 1900, als Joseph für zwei Jahre eine der Mühlen mietet, die damals der Stadt gehörten. Das war der Anfang eines langen Weges bis zum heutigen Tag. Nach Joseph, Battista, Pippo "Roi" hier ist es jetzt Franco, der mit seinem Vater in der Familienölmühle seine ganze Zeit und seine Leidenschaft einbringt, eine Familie die sich seit vier Generationen sich mit Öl beschäftigt.

Es ist eben Franco, der "Roi", den alten Spitznamen der Boeri Familie, sowie das Firmenlogo, ein Symbol für eine sehr starke Verbindung mit der Vergangenheit wählt.

Im Laufe der Jahre kaufte Franco Land, um den Familienbesitz zu erweitern, bis hin zu den aktuellen 20 Hektar mit etwa 6000 Olivenbäumen der Taggiasca Sorte. Zusammen mit Frau Rossella gründet er den landwirtschaftlichen Betrieb Gaaci, von dessen Pflanzen das "Cru Gaaci" produziert wird. Der Name Gaaci stammt aus dem lombardischen Gahagi mit der Bedeutung von "reservierten Boden." Der Name geht zurück auf die Zeit, in der Ligurien von byzantinischen Kontrolle in die der Lombardei in 643 n.Chr. unter König Rotari. Die besonders vorteilhafte Exposition des Bodens begründet seinen anfängliche Bepflanzung, die ausnahmslos Männern vorbehalten war. Der Olivenhain liegt auf ca. 350 / 500m über dem Meer von mediterraner Macchia und Eichenwäldern umgeben. Bemerkenswert ist der Einfluss des Meeres und der aromatische Kräuter, die natürlich wachsen. Der Anbau in findet in einem umweltfreundlichen Umgang statt, und der Olivenhain ist seit 2002 organisch registriert.

Auch für den Teil der Transformation hat Franco wesentliche Verbesserungen wie die Einführung der Olivenreinigung gemacht. Die aktuelle Ölmühle besteht aus der traditionellen Mühle mit Mühlsteinen und zwei Pressen, zu dem eine neue Art Mühle in einem kontinuierlichen Zyklus mit Kaltextraktion in zwei Stufen, um die organoleptischen Eigenschaften intakt zu halten und die Qualität des extra nativen Olivenöls zu garantieren.

Die Mühle und Roi Olivenhaine liegen im Argentinien-Tal, im Hinterland von San Remo, wo der Anbau eine Tradition ist, die bis auf die Römerzeit zurückgeht. Die typischen schmalen Bänder, das milde Klima und die Taggiasca Olive, die nur in diesem Bereich wächst, die beste Qualität und den süßen Geschmack zu gewährleisten, dass die extra natives Taggiasca charakterisiert, weltweit bekannt und geschätzt.

KALTEXTRAKTION

Die Produktion von Nativem Olivenöl Extra der Marke ROI stammt ausschließlich aus der ersten kalten Pressung von Oliven der Sorte Taggiasca mit Mühlsteinen. Die weitere Verarbeitung erfolgt ohne Erhitzen der Olivenpaste und ohne Zugabe von heißem Wasser auf die Paste und das ölige Most, welches dem Nativen Olivenöl Extra von ROI eine größere bionutritionale und organoleptische Überlegenheit und eine bessere Konservierung verleihen (keine Notwendigkeit zu erwähnen dass Wärme und Licht sind gefährliche Feinde des Öls sind).

RÜCKVERFOLGBARKEIT UND FRISCHE

Für ROI ist die Qualität essentiell wichtig. Abgesehen davon, dass ein Produkt weithin geschätzt wird und das Ergebnis einer sorgfältigen Auswahl der Oliven und der höchste Aufmerksamkeit bei der Verarbeitung in der Mühle ist, verfolgt ROI eindeutig seine Produkte, wie in dem Protokoll des Konsortiums für Natives Olivenöl Extra für den Schutz der DOP (gU = geschütze Urpsrungsbezeichnung) "Ligurische Riviera" gefordert wird. Mit dem "CRU" geschieht noch viel mehr, da das Label von "Gaaci", "Riva Gianca" und "Morga" genau festlegt, von welchen Olivenbäumen sie zu stammen haben, welche Menge Oliven geerntet wurde und wie viele Flaschen produziert wurden. Darüber hinaus ist das "Monocultivar Taggiasca" per Definition ein lokales Produkt.

Auf diese Weise hat der Verbraucher Sicherheit mit dem Produkt, welches er kauft und verwendet, daß es ein völlig ligurisches Produkt ist und die Oliven ligurische Taggisca-Oliven sind.

Im Hinblick auf die Frische verpflichtet sich ROI, seine eigene Produktion vor der nächsten Olivensaison in Flaschen abzufüllen, so dass die Dauer des Produktlebens beschränkt wird, welche besagt, daß das die Produkte per Gesetz nach der Abfüllung innerhalb von 18 Monaten verbraucht werden müssen.

DIE TAGGIASCA-OLIVE

Die Taggiasca Olive ist eine für die ligurische Riviera typische Olivensorte.

Sie wird so genannt, weil sie in Taggia ankam, hergebracht von den Mönchen von San Colombano von der Klosterinsel Lérins (vor Cannes). Die Taggiasca-Pflanzen wurden in ganz Italien verbreitet, obwohl der verstärkte Anbau in der Provinz Imperia geblieben ist. Heute stellt es sich so dar, daß sie eine der bekanntesten Oliven für die Erzeugung von Olivenöl und (konserviert in Salzlake) einer der besten Tafeloliven ist, trotz ihrer geringen Größe und sehr schmackhaft ist.

Die Frucht, eiförmig, länglich und etwas dicker an ihrer Basis, mit einem konsistenten und reichhaltigen Fruchtfleisch, erzeugt eine gelb-grün gefärbtes Öl, mit einem Geruch von reifer Fruchtigkeit, einem fruchtigen Geschmack und einer ausgeprägten Süße.

Die Taggiasca Olive ist die empfindlichste in der Welt und damit auch die wertvollste. Sie wird in der Küche in vielen insbesondere saftigen ligurische Gerichten mit Fleisch und Fisch verwendet. Die bekanntesten unter diesen sind: gedünstetes ligurisches Kaninchen, Lamm mit Oliven, Roastbeef mit Oliven-Sauce, Salz-Kabeljau levantinische Art, Caponata, Oliven in Salzlake.

Die Olive kann in der Küche auch für Salate verwendet werden, aber auch für leckere Bruschetta und Pasta-Gerichte. Auf Grund seines charakteristischen Geschmacks und Aromas, ist das Taggiasca-Olivenöl perfekt sowohl mit Meeresfrüchten, wie auch Fleisch und bei Saucen. Die Oliven eignen sich hervorragend als Vorspeise, oder gemahlen als Gewürz verwendet für Vorspeisen und Hauptgänge.

Zur Ernte der Oliven von Taggiasca werden unter den Pflanzen ein breites Geflecht an Netzen ausgebreitet, während die Arbeiter, ausgerüstet mit langen Stöcken die Zweige der Olivenbäume schütteln, um mehr Früchte von ihnen zu holen um in die Netze zu fallen. Diese beiden Vorgänge werden durchgeführt um schnell zu ernten und Fallobst zu verhindern, wodurch eine höhere Qualität für das Produkt gewährleistt wird. Heute ist es verbreitet sich Methode des mechanischen Rütteln zu bedienen um den Prozess rascher und weniger arbeitsaufwendig zu gestalten.

Herstelleradresse:

OLIO ROI
Via Argentina, 1
18010 Badalucco (IM)
Italien

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel