• Gratis Versand ab 50€*
    sonst 4,90€ | We ship ♥ to all EU
  • Beste Qualität vom Erzeuger
    aus zertifiziertem europäischen Anbau
  • Einfach & Sicher kaufen
    durch 100% SSL-Verschlüsselung
  • Zertifizierter Fachmann
    mit Univ. Olivenöl-Experten

De Carlo

De Carlo

Olivenöl Tradition aus Italien FRANTOIO OLEARIO DE CARLO seit 1598

Schon früheste Dokumente zur Geschichte Bitrittos berichten darüber, wieviel Aufmerksamkeit die Familie De Carlo seit jeher der wundervollen Olive - seit Jahrtausenden wichtigste Frucht dieses Bodens - gewidmet hat. Schon seit der 2. Hälfte des 16.Jahrhunderts belegen zahlreiche Schriftstücke, dass diese einfache Familie mit großem Geschick Felder gekauft bzw. getauscht hat. In den Unterlagen ist über zwei Jahrhunderte der doppelte Nachname „de mariano de carolo" nachgewiesen, beginnend mit jenem Carolo de Mariano, von dem in einem Beleg von 1598 die Rede ist.

Damals war Marianus de Mariano Bürgermeister der Magnifica Universitas Bitricti und Prior der Bruderschaft des HI. Sakraments. Im Laufe des 17. Jahrhunderts taten sich mehrere Persönlichkeiten der Gemeinde durch ihre Beziehungen zu Berühmtheiten der Umgebung hervor, wie z.B. zu den Visconti, den Baronen von Loseto, die sich bereits in der Ölherstellung und im Ölhandel einen Namen gemacht hatten. Unter diesen war auch Nicola de Mariano de Carolo der Sohn von Nardo Antonio. Er war zu dem Zeitpunkt der "cascero", der Schatzmeister der Gemeinde und kaufte die "casa lamia", die in einem Randgebiet von Bitritto in der Nähe des "trappetum novurn" gelegen war.

Dieser Nicola de Mariano de Carolo, der sich bereits intensiv mit der Ölherstellung beschäftigte, kaufte 1668 "un angulum terrarum palmorum viginta in circa situm in suburbio eiusdem terre (Bitricti) iusta domum sive lamiam... justa trappetum novum dicte magnifice universitatis a tergo, viam publicam" also kurz gesagt, das kleine Stück Land, das zwischen seinem Haus und der neuen Olpresse lag; es handelt sich dabei genau um das Gebäude, das bis heute im Besitz der Familie De Carlo ist. Es wurde in jüngster Zeit restauriert und erscheint nun in seiner ganzen bezaubernden Schönheit mit den gut erhaltenen, antiken Arbeitsanlagen, die den Werdegang des Öls bis heute erkennen lassen: die kleinen Kanäle, in denen das gelbe Gold in die verschiedenen Becken geleitet wurde, die in Stein gehauenen Behälter, die zur fachgerechten Lagerung nach der Pressung unerlässlich waren, die Zisternen, die das während der verschiedenen Herstellungsprozesse notwendige Wasser enthielten.

Im 18. Jahrhundert vereint sich die Geschichte der Familie De Carlo mit der der Familie Carone aus Bitritto und dem nahegelegenen Loseto. Beide Familien waren in der Landwirtschaft tätig und bekamen durch Heiraten innerhalb der beiden Familien eine herausragende Stellung in der Olivenproduktion der Umgebung. Im "Catasto Onciario" (im Unzenkatasterbuch) von 1789 ist Pietro De Carlo, der Sohn von Giuseppe, nicht als einer der Reichsten verzeichnet, sondern als derjenige, der für ein Becken Öl die höchsten Steuern bezahlt. Daraus kann geschlossen werden, dass seine Produktion die wichtigste in der Bitritteser Umgebung war.

Während des ganzen 19. Jahrhunderts entwickeln sich die De Carlos zu "Mastri Oleari" Und im Jahr 1811 wurde ihnen die Lizenz ausgestellt, die auf den Namen De Carlo Giuseppe eingetragen war; der lebte davon, dass er die "Casa degli Olii’ in Bitritto besaß, und damit die Berechtigung, als Einzel- und Großhändler die verschiedenen Ölsorten zu verkaufen.

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wurden die Produkte der Familie De Carlo mehrfach auf nationaler sowie internationaler Ebene für ihre hohe Oualität ausgezeichnet, wobei Serafina De Carlo und ihrem Ehemann Dr. Antonio Lisi bei der Verbesserung der Oualität der Ölsorten des Hauses De Carlo sicher eine besondere Rolle zukommt.

Die Familie & Team von de Carlo

Das Öl, dem sich Saverio und Grazia De Carlo mit ganzer Leidenschaft widmen, ist entsprechend hochwertig. Die Produktionsstätten liegen in der „Conca Barese" auf dem Territorium der Kleinstadt Bitritto. Mit einer guten Portion Weitsicht und Unternehmergeist entschließen sich die Eheleute De Carlo in den 80er Jahren, die hohe Qualität ihres Öls nicht länger unter den Scheffel zu stellen, sondern es in der ganzen Welt bekannt zu machen. Das positive Feedback auf nationaler, wie auf internationaler Ebene lässt nicht lange auf sich warten.

In der Überzeugung, dass das betriebliche Wachstum durchaus vereinbar ist mit der traditionell an den Namen De Carlo gebundenen hohen Qualität, wurden die Produktionsstätten dann in die aktuellen Räume verlegt, wobei bis heute jede Modernisierung des Maschinenparks rigoros unter dem „Diktat" hoher Qualität vorgenommen wird.

Das Ehepaar De Carlo, das das Unternehmen seit 1980 leitet, wird inzwischen von Tochter Marina und Sohn Francesco, wie auch dem Schwiegersohn Arturo unterstützt. Die jungen Leute , die mit nicht minder großer Leidenschaft bei der Sache sind, legen mit ihrer Betriebspolitik besonderen Wert auf Wegersparnis (die meisten Erzeugnisse stammen von den betriebseigenen Feldern), hohe Qualität, Geschmacksvollkommenheit und die höchste Zufriedenheit ihrer Kunden.

Herstelleradresse:
FRANTOIO OLEARIO DE CARLO
Via XXIV Maggio 54/B
70020 Bitritto (BA)
Italien

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel